Informationen zum "grünen L" bzw. Die 2-Phasen-Ausbildung

"grünes L", Führerschein auf Probe

Das "grüne L" welches nun neu 3 Jahre lang an Deiner Heckscheibe kleben soll ist eine Erfindung und ein Gerücht, welches jetzt schon seit Jahren kursiert. Es gibt Länder, z.B. Spanien wo dem so ist. Tatsache ist, dass alle Fahrschüler, welche unter die 2 Phasen Ausbildung fallen, während ihrer dreijährigen Probezeit keine Kennzeichnung mitführen müssen, also von den anderen Verkehrsteilnehmer nicht als solche erkannt werden.

Führerausweis auf Probe

Alle Personen, die am 1. Dezember 1987 oder später geboren wurden und alle Personen, die (unabhängig vom Geburtsdatum) seit dem 30.11.2005 ein Gesuch für einen Lernfahrerausweis der Kategorie A (Motorrad) oder der Kategorie B (Personenwagen) einreichen, erhalten einen Führerausweis auf Probe.

Dauer der Probezeit

Sie endet nach drei Jahren, wenn keine Widerhandlungen gegen die Verkehrsvorschriften begangen wurden, welche zum Entzug des provisorischen Führerausweises und somit automatisch zur Verlängerung der Probezeit führen.

Erhalt des unbefristeten Führerausweises

Er wird erst nach Ablauf der Probezeit und dem nachgewiesenen Besuch der zweitägigen Weiterausbildung ausgestellt. Das Gesuch kann nach dem zweiten Kurstag der Zulassungsbehörde eingereicht werden. Es ist keine weitere Prüfung zu absolvieren. Nach bestandener Prüfung erhälst Du von meiner Fahrschule einen Gutschein (50.-)für die Weiterbildung.

Dauer der Weiterausbildung

Sie dauert insgesamt 16 Stunden und wird auf zwei Kurstage aufgeteilt. Der erste Kurstag sollte innerhalb von 6 Monaten nach Erwerb des befristeten Führerausweises besucht werden. Der zweite Ausbildungstag ist rechtzeitig von Ablauf der Probezeit zu absolvieren. Der Kursveranstalter kann frei bewählt werden. Bei den Weiterbildungskursen ist grundsätzlich mit dem eigenen Fahrzeug zu fahren. Der Kursveranstalter kann Kursteilnehmer, die kein eigenes Fahrzeug besitzen, ein solches zur Verfügung stellen.

Inhalt des ersten Kurses

Auf einem Uebungsplatz werden die Auswirkungen des Bremsweges, die Bedeutung des Abstandhaltens und die Kurvengeschwindigkeit demonstriert und geübt. Es wird erlebt und geübt, wie gefährliche Unfallsituationen vermieden werden können. Anhand von Unfallbeispielen werden zudem die verschiedenen Unfallursachen, aber auch die straf- und massnahmenrechtlichen sowie die finanziellen und sozialen Folgen thematisiert. Inhalt des zweiten Kurses Es wird eine sogenannte Feedbackfahrt absolviert. Die jeweils mitfahrenden anderen Kursteilnehmer geben Rückmeldungen zu Ihrem Fahrstil. Ergänzend werden die Kenntnisse über eine umwelt-, energieschonende und partnerschaftliche Fahrweise, welche am ersten Kurs erworben wurde, vertieft und sich mit dem eigenen persönlichen Verhalten im Verkehr auseinandergesetzt.

Kosten der Weiterausbildung

Die Kosten der beiden Kurstage entsprechen etwa dem Gegenwert von 8 Fahrstunden bei einer seriösen Fahrschule. In Deiner ersten Fahrstunde bekommst Du das nötige Informationsmaterial und die Preisliste der Weiterbildung.

Anmeldung bei : www.dirvez.ch